dummy

   

   

Wachstumstreiber E-Commerce

Im Interview spricht Markus Reckling, Geschäftsführer von DHL Express Germany, über das Wachstum des internationalen E-Commerce, darüber, welchen Einfluss der Online-Handel und die Digitalisierung auf das Versandgeschäft haben, und was den entscheidenden Unterschied im Hinblick auf Kundenzufriedenheit ausmacht.

Inwieweit beeinflussen der Onlinehandel und die Digitalisierung das Geschäft von DHL Express?

Beides hat natürlich Auswirkungen auf die Nachfrage nach entsprechenden Leistungen. Waren zuerst für uns die Veränderungen des nationalen Onlinehandels spürbar, hat sich in den vergangenen drei bis vier Jahren der internationale Onlinehandel als Wachstumstreiber erwiesen. 2015 belief sich dieser auf etwa 300 Milliarden US-Dollar und schon 2020 wird er bei rund 900 Milliarden US-Dollar liegen - Tendenz weiter steigend. Laut unserer Studie "Der Gewürzhandel des 21. Jahrhunderts" wächst der grenzüberschreitende Handel zweimal schneller als der Handel im Inland. Das sind Entwicklungen, über die wir uns als Spezialist im internationalen Express-Geschäft freuen.

Welchen Herausforderungen muss sich Ihr Unternehmen konkret stellen?

Durch den internationalen E-Commerce ändert sich der Sendungsmix, so dass wir vermehrt an private Haushalte zustellen. Das macht einen großen Unterschied, denn für unsere Kunden ist die Zustellung der Sendung Teil ihrer Customer Experience und damit integraler Bestandteil ihrer Leistung. Für uns bedeutet das: Die Erwartungen des Kunden auf der letzten Meile sind um ein Vielfaches gestiegen. Dem müssen wir gerecht werden und das ist Teil unseres Kundenversprechens. Eine weitere Herausforderung ist, mit zweistelligem Wachstum auch in punkto Infrastruktur und Mitarbeiter Schritt zu halten. Damit wir unser Serviceversprechen halten können, brauchen wir eine moderne Infrastruktur mit Standorten, die ein schnelles und automatisiertes Handling der Sendungen gewährleisten, eine optimale Tourenplanung sowie gut trainierte Kurierfahrer. Wir haben einen Infrastrukturplan, der Investitionen im dreistelligen Millionenbereich bis 2020 vorsieht. Dabei denken wir weit in die Zukunft.

Wie sehen Ihre Antworten auf diese Herausforderungen aus?

Bei uns geht es um die Innovation auf der letzten Meile zum Kunden. Da wäre einmal "On Demand Delivery". Mit dieser Lösung wird das Smartphone des Kunden sozusagen zur Fernsteuerung für den Kurier. Er kann damit dem Fahrer im Detail mitteilen, an welchem Tag, zu welcher Uhrzeit und an welchen Ort er die Sendung zugestellt bekommen möchte. Dieser Service ist nicht nur in Deutschland, sondern in über 90 Ländern live verfügbar - das bietet bis jetzt kein anderer Logistikdienstleister. Zu erwähnen ist auch unser Angebot rund um unsere Lösung "MyDHL+". Dahinter steckt eine effizientere Online-Versandlösung. Damit lassen sich nicht nur schnell und einfach Sendungen erstellen, sondern auch Abholungen buchen, Zollpapiere erstellen und die Sendungen in Echtzeit verfolgen, alles mit nur einem Login. Damit wird der komplexe internationale Versand wesentlich vereinfacht. Von der Mitarbeiterseite her gehen wir beim Recruiting junger Talente ganz neue Wege, indem wir beispielsweise Stellen bei Facebook ausschreiben und Videobewerbungen anbieten. Wir legen darüber hinaus größten Wert auf das Thema Weiterbildung und haben ein großes, weltweites Trainingsprogramm, den "Certified International Specialist", ins Leben gerufen. Darin geht es nicht nur um grundsätzliches Know-how, sondern auch um Dinge, die den Einzelnen befähigen, ganz im Sinne des Kunden zu denken und zu handeln. Nur so können wir unserem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden.

Welche Rolle spielt bisher der internationale B2B-Handel im E-Commerce?

Aktuell spielt der B2B-E-Commerce-Handel noch eine sehr kleine Rolle. Allerdings erwarten wir hier in den kommenden Jahren die nächste industrielle Revolution. Denn für viele Unternehmen wird das der Einkaufsstandard der Zukunft werden. Hier liegen große Wachstumschancen, gerade für den Mittelstand. Wer als Unternehmen Premium-Services wie einen schnellen weltweiten Versand anbietet, wächst bis zu 60 Prozent schneller als Firmen, die das nicht tun. Das ist auch eines der Ergebnisse unserer Studie "Der Gewürzhandel des 21. Jahrhunderts". Das sind doch hervorragende Aussichten.

Wie unterstützen Sie Ihre mittelständischen Gewerbekunden?

Wir sind als Expressdienstleister weltweit aufgestellt und in über 220 Ländern und Territorien präsent, bieten eine weltweit homogene Servicequalität und schnelle Laufzeiten. Dadurch ebnen wir für unsere Kunden den Weg in den internationalen E-Commerce. Mittelständische Onlinehändler können auf unser Netzwerk, unsere Strukturen und unsere Expertise uneingeschränkt zugreifen. Wir sind also für den Mittelstand eine sehr zuverlässige Adresse. Gemeinsam mit der Cranfield School of Management haben wir zudem ein Konzeptpapier veröffentlicht. Dieses White Paper können Firmen als Leitfaden heranziehen und mit diesem den Status ihrer eigenen Qualifizierung im E-Commerce-Umfeld besser einschätzen und weiterentwickeln. Auch diese Studie sagt für den internationalen B2BE-Commerce-Handel ein hohes Wachstum voraus. Ähnlich dem jährlichen Wachstum um zehn Prozent im B2C-Bereich. Nicht zu vergessen ist unser umfangreiches Beratungsangebot rund um den internationalen Expressversand, etwa wenn es um Zollfragen geht, die wir komplett abwickeln.

Was ist für die Zukunft geplant?

Das Thema Umwelt ist uns sehr wichtig. Die Deutsche Post DHL Group hat sich das ambitionierte Ziel Null Emissionen 2050 auf die Fahnen geschrieben. Bis 2025 wollen wir 70 Prozent der Zustelltouren CO2-neutral bedienen, beispielsweise mit elektrischen und wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen, Lastenrädern und anderem. Große Erwartungen verbinden wir auch mit so genannten City Hubs. Das sind Kleinst-Umschlageplätze, die den lokalen Anforderungen angepasst werden können. 2018 erproben wir in Deutschland an insgesamt neun Standorten entsprechende saubere und effiziente Logistiklösungen für die Innenstädte.

Online Handel wächst über Landesgrenzen
- Wachsen Sie mit!

Erfahren Sie mehr darüber, wie auch Sie vom Wachstum des internationalen Online-Handels profitieren können unter:

delivering-ecommerce.de