GoGreen Plus ist unsere nächste Stufe des klimaneutralen Versands und vermeidet aktiv CO2-Emissionen beim Versand von Waren innerhalb Deutschlands. Damit tragen wir zur Erreichung der CO2-Reduktionsziele nach der Science-Based-Targets-Initiative1 bei. 

Aktuell befindet sich GoGreen Plus mit ausgewählten Geschäftskunden im Pilotstatus.

Informationen zum Paketempfang mit GoGreen Plus für Privatkunden finden Sie hier.

Vorteile von GoGreen Plus

Klimaneutraler Versand der Waren durch Vermeidung von transportbedingten CO2-Emissionen vor Ort in Deutschland.

Erfüllung des Wunsches der Empfängerkunden nach echter Vermeidung von CO2-Emissionen.

Individuelles Kundenreporting nach international anerkannten Standards.

Vorreiterrolle im Markt beim Thema Klimaschutz.

CO2 vermeiden, Klima schützen

Aufgrund der derzeit am Markt nur begrenzt verfügbaren Maßnahmen für Insetting können wir GoGreen Plus derzeit nur wenigen Kunden anbieten.

Beim Insetting wird in CO2-Reduktionsmaßnahmen innerhalb der eigenen Wertschöpfungskette investiert, um CO2 dort zu vermeiden, wo es entsteht. Offsetting (GoGreen) hingegen meint die Kompensation von entstandenem CO2 durch internationale Klimaschutzprojekte.

Bei den Maßnahmen handelt es sich um Investitionen in alternative Kraft- und Brennstoffe (z. B. Biogas oder Ökostrom).

  • Einsatz von Biogas-LKW: Biogas bzw. Bio-CNG (CNG = Compressed Natural Gas) als umweltfreundlicher, alternativer Treibstoff kommt für die Abholung und im Hauptlauf zum Einsatz. Dafür werden neue CNG-LKWs als Alternative zum Diesel-LKW angeschafft und eigene Gas-Hoftankstellen aufgebaut, um dem dünnen öffentlichen CNG-Tankstellennetz zu begegnen.   
  • Einsatz von hydriertem Pflanzenöl als Kraftstoff: Hydrierte Pflanzenöle (HVO) werden als alternativer Kraftstoff zu Diesel für Fahrzeuge auf unseren DHL Betriebsgeländen genutzt.
    Bei Nutzung von Fahrzeugen auf öffentlichen Verkehrswegen darf maximal bis zu 26% HVO dem regulären B7-Diesel beigemengt werden.
    Die Fahrzeuge, die allein auf den eigenen Betriebsgeländen eingesetzt werden, z. B. Wechselbrücken-Umsetzfahrzeuge, werden für diese Insetting-Maßnahme jedoch mit Hoftankstellen mit 100%-igem HVO (HVO100) betankt. HVO100 spart in der Regel über 80% der Treibhausgasemissionen im Vergleich zu Diesel ein. 
  • Einspeisung von Biogas als Energieträger ins deutsche Erdgasnetz: Wir kaufen Biogas-Zertifikate ein, die der Einspeisung einer bestimmten Menge Biogas in das deutsche Erdgasnetz entsprechen. Biogas hat eine deutlich geringere CO2-Emissionsintensität als fossiles Erdgas und ersetzt im Massenbilanzverfahren den Energieträger unserer Gasheizungen in unseren Sortierzentren.  
  • Einsatz von Wärmepumpen in ZSP Eigenbauten: Im Rahmen der Insetting-Maßnahme werden zusätzliche Zustellstützpunkte mit Luftwärmepumpen ausgerüstet um fossile Energieträger, die bisher zur Beheizung genutzt wurden, zu ersetzen. Da die Wärmepumpen mit umweltfreundlich erzeugtem Strom betrieben werden, lassen sich im Vergleich zur Nutzung von fossilen Energieträgern erhebliche Mengen an Treibhausgasemissionen einsparen. 
  • Elektro-LKW: Beschaffung von Elektro-LKW und Betrieb mit umweltfreundlich erzeugtem Strom als alternativen Antrieb zum Verbrennungsmotor. Die Elektro-LKW werden als direkter Ersatz für unsere Diesel-LKW angeschafft, dafür richten wir an unseren Standorten die entsprechende Ladeinfrastruktur ein. 
  • E-Zustellfahrzeuge: Beschaffung von zusätzlichen, elektrisch angetriebenen Zustellfahrzeugen. Diese Fahrzeuge werden an unseren Zustellstützpunkten mit umweltfreundlich erzeugtem Strom geladen und sorgen so für eine erhebliche Minderung an Treibhausgasemissionen im Vergleich zu der Nutzung von Zustellfahrzeugen mit Diesel-Antrieb, die heute (Stand 2022) noch mehrheitlich im Einsatz sind.

Ja, es wird zukünftig ein GoGreen Plus Zertifikat geben. Aufgrund der noch laufenden Abstimmung mit dem externen Auditor SGS (Société Générale de Surveillance) kann im Pilotzeitraum die Ausstellung des Zertifikats über die Maßnahmen zur C02-Vermeidung nicht garantiert werden. Sollte die Verifizierung nicht gelingen, dann kompensieren wir im Pilotzeitraum zusätzlich die entstandenen Emissionen (Ausweis als GoGreen - Zertifikat). In jedem Fall erhalten Sie eine GoGreen Plus Teilnahmebescheinigung. 

Ob Sie am Piloten teilnehmen können, hängt stark davon ab, ob noch ausreichend Insetting-Kapazitäten für Ihre Sendungen zur Verfügung stehen. Bei Teilnahme am Piloten müssen Sie lediglich eine Zusatzvereinbarung abschließen und uns die relevanten Abrechnungsnummern übermitteln. Sprechen Sie bei Interesse gerne Ihre vertriebliche Ansprechperson an.

"Brooks hat sich das Ziel gesetzt, seine CO2-Emissionen bis 2040 netto auf Null zu reduzieren. Von unseren Partnern erwarten wir, dass sie die Umwelt genauso wertschätzen wie wir. Die Entwicklung nachhaltiger Transportlösungen für unsere Produkte spielt eine wesentliche Rolle bei der Reduzierung unserer CO2-Bilanz.
Deshalb sind wir stolz, Teil des Pilotprojekts DHL GoGreen Plus zu sein und so dazu beizutragen, dass Elektrofahrzeuge zum Branchenstandard werden." 

Paul van der Weijden, Director of Operations, Brooks Running EMEA 

"Wir freuen uns, gemeinsam mit DHL und dem Pilotprojekt 'GoGreen Plus' einen neuen Marktstandard zu setzen. Durch effektive Vermeidung von Kohlenstoffdioxid-Emissionen setzen wir da an, wo die Umweltbelastung entsteht und gestalten den Transport somit auf noch sinnvollere Weise klimaneutral." 

Karl Trautmann, Vorstand ElectronicPartner

"Wir setzen uns bei Sky bereits seit Jahren für das Thema Nachhaltigkeit ein. Deshalb ist es großartig, nun zu den Teilnehmern dieses innovativen Pilotprojekts zu gehören und gemeinsam mit DHL und GoGreen Plus Klimaneutralität weiter voranzutreiben." 

Christian Patz, Senior Vice President Customer Operations Sky Deutschland

"Durch konkrete Vermeidungs- und Verminderungsstrategien reduzieren wir bei dm unsere Umweltauswirkungen stetig. Wir freuen uns sehr, im Rahmen des Pilotprojekts "GoGreen Plus" gemeinsam mit unserem Partner DHL den nachhaltigen Paketversand voran zu bringen und so im Warentransport einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten."

Christian Bodi, dm-Geschäftsführer für das Ressort Logistik

Mehr GoGreen Services

1 Science-Based Targets sind Reduktionsziele für Treibhausgasemissionen (THG). Sie bieten Unternehmen einen klar definierten Weg zur Reduzierung der THG und entsprechen dem, was nach neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft notwendig ist, um die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen - die globale Erwärmung auf deutlich unter 2°C über dem vor-industriellen Niveau zu begrenzen. Mit seiner im März 2021 veröffentlichten Nachhaltigkeits-Roadmap hat sich DPDHL verpflichtet, sich ein solches "wissenschaftsbasiertes" THG-Reduktionsziel zu setzen