Mit plentymarkets zum grünen Multi-Channel-Business

Ziel von soki Kassel ist, so viele Menschen wie möglich für Eco Fashion zu begeistern. Gleichzeitig hat die Weiterführung des Concept Store in Kassel für ausgewählte faire Mode und grüne Lifestyle-Produkte Priorität. Die Initiative DHL „Lokal Handeln“ bietet mit plentymarkets dafür alle Möglichkeiten. Soki konnte so die Reichweite steigern und dabei Arbeitszeit, Ressourcen und Kosten sparen.

Branche: Eco Fashion und Green Concept Store

Zielgruppe: Umwelt- und modebewusste Menschen

Produktbeschreibung: Nachhaltige Streetwear-Kollektionen aus natürlicher Bio-Baumwolle und upgecycelter Bettwäsche sowie faire Mode und grüne Lifestyle-Produkte.

Die Möglichkeiten, Menschen im Einzelhandel zu erreichen, sind endlich. Mit einem Onlineshop ist es für Unternehmer deutlich attraktiver, weil man seine Umsätze vergrößern kann

Kira, Gründerin von soki Kassel
Soki Store

Die Herausforderung

Die gelernte Maßschneiderin Kira beschloss 2014, ihre Arbeitskraft nicht der Fast-Fashion-Industrie zur Verfügung zu stellen und für Konsequenzen mitverantwortlich zu sein. "Wir möchten ein Zeichen gegen die massenhafte Produktion von Wegwerf-Mode setzen, die auf Kosten von Menschen und Natur geht." Mit dem Wunsch, die traditionelle Handwerkskunst der Schneiderei mit den Prinzipien der Fair-Fashion zu vereinen, startete sie in die Selbstständigkeit. "Die Möglichkeiten, Menschen im Einzelhandel zu erreichen, sind endlich. Gerade in der heutigen Zeit ist die digitale Welt super wichtig. Mit einem Onlineshop ist es für Unternehmer deutlich attraktiver, weil man seine Umsätze vergrößern kann", verdeutlicht Kira.

Der Prozess

Die Erhaltung des Concept-Stores in Kassel hat für sie jedoch weiterhin Priorität. So entschied sie sich 2020 für einen plentyShop mit Anbindung ihres stationären Handels durch plentyPOS. Mit dem Schritt ins digitale Zeitalter steigert soki seine Reichweite deutlich und spricht neue Zielgruppen an.

Das Eco-Label übernimmt alle Schritte von der Produktion bis zum Versand durch DHL im eigenen Team. Dabei nutzen die meisten Stationen auf dem Weg zum Kunden plentymarkets, sei es die Warenwirtschaft, der Verkauf, das Rechnungswesen, der Versand oder die Kundenkommunikation. "Das Praktische ist, dass das System 100 % cloudbasiert ist. Ich kann von überall aus mit meinem Endgerät auf die Daten zugreifen, Artikel bearbeiten oder eine Sales-Aktion starten. Egal, wo ich gerade bin", sagt Kira begeistert.

Dass sie und ihr Team Artikel nur ein einziges Mal anlegen müssen, um diesen in allen Kanälen anzubieten, spart viel Arbeitszeit, Ressourcen sowie Kosten und steigert zeitgleich die Reichweite.

Das Ergebnis

Durch plentymarkets und die Initiative DHL "Lokal Handeln" konnte soki trotz Pandemie wachsen und erreicht nun Neukunden in ganz Deutschland.

Logo JTL
  • Höhere Reichweite und neue Zielgruppen
  • Zuverlässige Präsenz auch in der Pandemie
  • Ortsunabhängiges Arbeiten in der Cloud
  • Einmal angelegte Artikel werden auf allen Kanälen angeboten
  • Weniger Arbeit, Ressourcen und Kosten